Fährtentraining die Erste oder „Die Jagd nach dem LeberwurstReh“

Fährtentraining die Erste oder „Die Jagd nach dem LeberwurstReh“

Heute muss ich euch doch glatt mal von meinem neuen Hobby erzählen! Ich werde jetzt ein Schnüffel-Jagdhund…

Also ihr wisst ja bestimmt noch, dass ich schon mein ganzes Leben lang immer gerne mit meiner Nase arbeite und im Wald meine Leute suchen gehe. Egal ob bei Geocaching wo ich die versprengte Truppe wieder zusammen suchen muss wenn jeder eine andere Station sucht oder aber nur mal Herrchen oder Frauchen die sich im Wald versteckt haben.

Na aber auf jeden Fall hatte mein Frauchen wohl mal wieder das Gefühl ich hätte Langeweile und bräuchte eine sinnvolle Aufgabe und da hat sie dann angefangen für mich eine Spur mit Leckerchen zu legen. Das war richtig toll und ich war gut bei der Sache:

Aber das wurde mir schnell zu doof, jede Fußtapse einzeln abschnüffeln nur damit ich wirklich alle Leckerchen fresse?! Da werde ich ja dann dick und kugelrund… wir sind dann schnell dazu über gegangen ein richtig echtes LeberwurstReh zu jagen. Ihr kennt doch ein LeberwurstReh oder? Das ist meistens stark verwundet und tropft seinen Geruch bei der Flucht auf den Boden. Und ich darf dann hinterher und es finden 🙂

Ich bin dabei auch schon richtig gut und finde auch Teile vom LeberwurstReh. Die sind sogar in eine Stulle eingepackt und die Stulle steckt in einem Becherchen. Finde ich ganz toll, denn da kann mir das keiner vorher wegfinden!

Guckt mal, so sieht das in echt aus, wenn ich auf die Suche gehe. Das sind meine ersten Fährten – vom Kindergartenniveau bis zum richtigen suchen…

Meine erste Fährten

Naja, auf jeden Fall habe ich ganz doll viel Spaß am Fährtentraining und ich darf das jetzt ein paar Mal die Woche machen. Hinterher bin ich immer ganz doll müde…

Aber sobald ich dann ausgeschlafen habe können wir wieder loslegen und suchen und gucken und weiter suchen:

So, ich werde euch auf dem Laufenden halten und berichten wie ich hier fleißig weiter suche und ob ich das LeberwurstReh irgendwann wirklich mal zu Gesicht bekomme. Bis dahin wünscht mir Erfolg!

Euer Niilo



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.