Ein Wochendende auf Usedom

Ein Wochendende auf Usedom

Ui Leute, ich hab am Wochenende Vielleicht wieder was erlebt!

Wir sind letzten Freitag nach der Arbeit an die Ostsee gefahren – einfach so, obwohl meine Leute gar keinen Urlaub hatten. Frauchens Oma ist nämlich 90 geworden. Und weil sie keine Lust hatte groß zu feiern ist sie einfach ausgebüxt… 

Aber das geht ja so nicht! Damit sind wir dann alle hinter her gereist und haben diesen besonderen Geburtstag mit ihr zusammen gefeiert 🙂 ich habe Oma dann auch gleich mal zur Begrüßung umarmt und sie fast dabei umgekippt. Dann durfte sie meine ganzen Geschenke auspacken:

– einen großen Terminkalender nur mit schönen Bildern von mir 

– mein selbst diktiertes Reise-Tagebuch aus den Urlauben von 2018. Das hat Frauchen als Buch binden lassen, damit Oma immer wieder was von mir zu lesen hat

 

– ein selbst aus Holz gebastelten Niilo für den Weihnachtsbaum

Den kann dann der Weihnachsmann bewundern und ein Leckerchen für den lieben Niilo da lassen 🙂

Den Strauß mit gut riechendem Unkraut und Chreme für sie müden Beine durften meine Leute dann selbst überreichen 😛 

Bevor wir aber mit Oma feiern waren, waren wir am Strand toben:

 

Das hat vielleicht Spaß gemacht!

Dann sind wir nach Zinnowitz rein gefahren, wo wir uns mit Frauchens Mama und Oma getroffen haben. In Zinnowitz war es ganz voll. Viele Kollegen dort, die alle ihre Zweibeiner ausgeführt haben. Man war das aufregend! 

Frauchens Onkel und eine Tante kamen auch noch und dann sind wir schick essen gegangen. Ich war ganz doll artig und hab mich richtig gut benommen haben alle hinterher gesagt. Deshalb gab es auch ein ordentliches Stück Fleisch für mich von der Tante geschenkt 🙂

Am nächsten Tag waren wir dann nochmal am Strand toben und toben und nochmehr toben.

Bilder davon gibt es jetzt gleich  hier. 

Ich sag schon mal Tschüß und viel Spaß beim Bilder gucken

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.