Familientreffen in Lehre

Familientreffen in Lehre

HalliHallo 🙂

Ihr habt bestimmt schon gesehen, das ich am Wochenende wieder unterwegs war um mit Frauchen im Kreis zu laufen und schön auszusehen, oder?!

Nach langer Vorbereitung mit Pelz richten und artig laufen üben sind wir nämlich endlich nach Lehre gefahren. Dort war wieder so eine Ausstellung. Diesmal waren wir dort am Samstag auch mit Kumpel Pfitz verabredet. Wir müssen nämlich noch ganz doll üben, dass wir uns nicht immer so dolle Schimpfwörter um die Ohren bellen 😛

Nachdem wir also alle artig durch den Ring gelaufen sind, hatten wir endlich Freizeit und sind in den eisigen Sturm nach Draußen aufs Feld und in den Wald gelaufen. War das toll! Wir – die Irish – waren nämlich die einzigen die sich bei dem Wetter raus getraut haben 😮

Damit einer auf uns zwei Jungspunde aufpassen kann, haben wir Tante Gini mitgenommen. Sie sollte notfalls für Ordnung und Ruhe sorgen – so der Plan… Pfitzi und ich sind aber von Anfang an ganz soll artig los gelaufen und haben nicht gestänkert! Dieser Zustand hielt sogar ganz lange an – bis der Pfitz an Tante Gini schnuffeln wollte. DAS geht ja mal gar nicht! Das ist doch meine Tante Gini! Musste ich gleich mal meine Meinung zu knurren:

Aber unsere Frauchens waren darauf vorbereitet und haben uns ausgelacht. Guckt mal, so sah es aus als wir uns jetzt doch die lustigen Schimpfwörter zugebellt haben:

 

Sieht toll aus oder? Wir können das gut 😛 Tante Gini hatte derweil Spaß im Schnee:

Wir sind dann noch recht laut durch den Wald gelaufen und hatten viel viel Spaß dabei. Herrchen hat immer wieder Fotos von uns machen müssen:

Tante Gini und ich

 

Pfitz und ich

 

Mal nur der Pfitz

Ich wollte auch alleine auf ein Bild

Tante Gini ist die einzige die still stehen kann

Auch ein kleines Gruppenbild ist mit dabei:

Kumpel Pfitz und ich unterhalten uns und Tante Gini  nimmt es gelassen 🙂

Aber irgendwann hatten wir keine Lust mehr zum zanken und sind wieder ganz artig und ruhig spazieren gegangen. Immerhin mögen wir uns ja – eigentlich – und mein Kumpel Pfitzi hat mir immerhin auch ganz leckere Kekse mitgebracht. Da können wir dann nicht nur zanken 😛 

Sooo  nah konnten wir uns zum Schluss der Runde aufstellen. Wir sind uns ganz sicher, dass wir uns auf jeden Fall verstehen, wenn wir uns als Team demnächst bei sportlichen Aktivitäten zusammen tun werden.

Tante Gini war aber glaub ich doch froh wieder im Warmen zu sein und uns nicht mehr hören zu müssen 😀

Der Samstag war somit ein toller Tag. Papa und Nichte Tessa waren ja immerhin auch da und haben unseren Zweibein-Papa Carsten mitgebracht. Da war vielleicht die Freude groß! Da machen wir alle immer fast einen Überschlag beim freuen 🙂

Am Abend war ich dann ganz K.O. vom Tag und hab es mir bequem gemacht.

 

Am Sonntag war dann der Pfitz nicht mehr da. Dafür kam aber Zweibein-Mama Doris und hat die kleine Reeva mitgebracht. Was hab ich mich da gefreut! An einem Wochenende ganz viel Familie… Das sollten wir öfter mal machen! 

Wenn meine Zweibein-Eltern kommen, dann fällt die Begrüßung immer ganz soll stürmisch aus. Ich kann dann immer gar nicht genug bekommen von der Begrüßung. Der Pfitz und Tante Gini haben mir verraten, dass es ihnen auch immer so geht. Deswegen haben Tante Gini und ich die Doris dann auch zusammen fast umgeworfen vor Freude 😀

Dann sind wir Beide erstmal wieder raus und eine Runde über das Feld gelaufen. Da meine Tante Gini ja ein Mädchen ist, durfte ich mit ihr draußen eine Runde ohne Leine spielen. Erst hat sie sich auch ganz soll drüber gefreut, aber als ich ihr dann unter den Winterrock gucken wollte (der ist durch den Pustewind immer hoch geflattert) da fand sie das nicht mehr so lustig 🙁 soll ich euch verraten, was drunter war unter dem Rock…? Ihr Ausstellungsfellchen 😛

Als wir mit unserer Runde fertig waren, da ging es wieder in die Halle zurück. Dort wurde ich von den Irish-Damen schon erwartet und in Empfang genommen. So was gefällt mir 😀

Dann sind wir wieder zu meiner Schlafbox gelaufen wo ich noch eine Runde dösen wollte bevor ich schön sein muss. Hier wurde ich dann überraschend von meinen Fans erkannt. War das aufregend! Stellt euch mal vor, meine Fans kannten diese Webseite und meine Abenteuer fast besser als Frauchen 😮 Ich glaube, ich muss mir langsam so Autogrammkarten zulegen 😛

Mit der Verstärkung im Rücken und der kleinen Erinnerung bitte artig zu sein, ging es dann irgendwann in den Ring. Ich hab mir heute ganz doll Mühe gegeben und bin super gelaufen – sagt Herrchen, denn Frauchen hat lieber gar nicht erst geguckt wie ich neben ihr laufe. Der Herr Richter ist tief in meinen dunklen Augen versunken. Ich glaube ich habe ihn dabei überzeugen können 😀 auf jeden Fall hat er mir ein Schleifchen gegeben.

Dann war der Spuk nach ein paar Minuten auch schon wieder vorbei. Wir konnten alle feiern und quatschen und natürlich auch endlich schlafen.

Das war heute auch ein ganz toller Tag. Die Fahrt nach Hause habe ich dann aber komplett verschlafen…

Das war es wieder von mir

Bis bald 

Euer Niilo 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.