Meine Auftritte als ShowDog

Meine Auftritte als ShowDog

Wusstet Ihr eigentlich, dass ich ein ganz komisches Hobby habe?!

Ich bin ein sogenannter „ShowDog“. So nennt man die Vierbeiner, die sich regelmäßig in einem Vorführring zeigen. Dabei treten wir in einem Wettbewerb gegeneinander an und sammeln dann Titel, Schleifchen und Pokale und manchmal gibt es auch was ganz tolles für uns Vierbeiner zum spielen oder futtern.

Im Vorfeld werden wir immer ganz schick gemacht. Uns Irish Terriern wird das olle alte Fell ausgezogen und eine gleichmäßige Form verpasst – das nennt man „Trimmen“. Aber sowas machen unsere Leute schon immer zu Hause. Mein Fell wird bestimmt einmal die Woche kurz gezupft, damit ich immer so schick aussehe!

Wenn wir dann gut genug aussehen, dann gehen wir zu einer Ausstellung und dort in den Vorführring. Da laufen dann alle der Reihe nach im Kreis und so ein Richter oder eine Richterin guckt sich jeden von uns an und sagt, ob wir ihm bzw. ihr gefallen oder nicht. Dabei werden dann die Bewertungen vereilt und die jeweils Besten einer Klasse laufen nochmal gegeneinander. Einer von uns wird dann BOB genannt. Ich habe gelernt, dass das heißt, dass er der Beste der Rasse ist. Da freuen sich die Zweibeiner dann immer ganz doll drüber.

Ich selbst sehe natürlich ganz toll aus – bin ja auch der Sohn von meinem Papa Kennedy und meiner Mama Fae-Fairly! Und darum haben meine Leute gesagt, dass ich auch auf solche Ausstellungen gehen darf wenn ich das möchte. Am Anfang fand ich das ja ganz doll aufregend und war mir nicht so sicher, ob ich das so toll finde. Aber inzwischen mache ich das schon ganz souverän. Zumindest habe ich jetzt gelernt, dass ich schön stehen muss wenn ein Richter mich angucken möchte. Da habe ich mit meinem Frauchen einen Deal geschlossen: Ich stelle mich schön hin, wenn Frauchen mich dafür nicht anfasst! Das schön Laufen müssen wir aber noch üben – da haben mein Frauchen und ich noch jeweils andere Vorstellungen…

Ich werde euch berichten, was ich so auf den „Laufstegen“ erlebe.

Viel Spaß beim Lesen meiner Berichte,

Euer Niilo

 

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.